bloginho

Bloginho - Archiv Mai 2008

29.05.2008: Gerichtsurteil: kik-Lohn ist sittenwidrig
Für den Textil-Discounter kik wird sein Lohndumping langsam zum Problem: Zum zweiten Mal verfügte ein Gericht, den Stundenlohn einer Mitarbeiterin anzuheben. 5,20 Euro pro Stunde seien sittenwidrig.

26.05.2008: Der weiße Rabe - auf der Suche nach Grigori Perelman
Grigori Perelman hat die Poincaré-Vermutung bewiesen und damit ein Millenium-Problem gelöst. 2006 sollte er für diese Leistung die Fields-Medaille verliehen bekommen, den Nobelpreis der Mathematiker - aber er lehnte ab. Auch die Prämie von einer Million Dollar, die eine Stiftung für die Lösung des Problems ausgeschrieben hat, will er nicht haben. Seit er seinen Beweis publiziert hat, meidet er die Öffentlichkeit.

21.05.2008: Netzkunst

jodi.org.

20.05.2008: Ungarn sehnen sich nach alten Zeiten
Die Nostalgie in Ungarn nach der Ära des kommunistischen Parteichefs János Kádár (1956-1988) wird stärker. Durchschnittlich sechs von zehn Erwachsenen sagen, sie hätten vor der politischen Wende glücklicher gelebt. Dies zeigt das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsinstitutes GfK Hungaria in der ungarischen Tageszeitung Népszabadság.

19.05.2008: Kuschelnester
Die Komödie Kuschelnester des Duos Hrebejk und Jarchovský hat in Tschechien mit über einer Million Zuschauer die Rekorde sämtlicher amerikanischer Großproduktionen gebrochen. Kuschelnester wurde zum erfolgreichsten Film in Tschechien 1999 und lief auf den Festivals von Karlsbad, Haifa, Athen, Vancouver, Warschau, Leeds, Cottbus und Schanghai. 40 Jahre ist es her, dass in der Tschechoslowakei der Versuch unternommen wurde, einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz” zu schaffen, ein Versuch, der als „Prager Frühling” in die Geschichte einging und der mit dem Einmarsch der Truppen der Warschauer Pakt-Staaten am 21. August 1968 scheiterte. Der tschechische Film Kuschelnester erzählt von jener Zeit anhand des Schicksals und der Alltagserlebnisse zweier Familien in einem Prager Haus.

18.05.2008: Öffentliche Petition zu Abonnementverträgen im Internet
Mit der Petition Schuldrecht: Abonnementverträge im Internet soll erreicht werden, dass Abonnementverträge, die im Internet geschlossen werden, nur dann wirksam sind, wenn der Kunde den Vertrag vor Inkrafttreten noch einmal schriftlich bestätigt.

17.05.2008: Die tschechische Bierkultur im Umbruch - Ausverkauf einer Brauerei-Nation
Sein Bier hat Tschechien zu Weltruhm verholfen, schließlich ist das Land die Wiege der Pilsener Brauart. Doch worauf die Tschechen stolz sind, gehört schon längst nicht mehr ihnen: Ausländische Großbrauerein haben nach der Wende begonnen, die namhaften tschechischen Markenbiere aufzukaufen.

15.05.2008: Roma fliehen aus Neapel
Wütende Einwohner eines Vorortes von Neapel haben am Mittwochabend erneut Roma-Siedlungen angegriffen. Baracken wurden in Brand gesetzt, Jugendliche auf Mopeds warfen Molotow-Cocktails gegen die Barackenlager im neapolitanischen Vorort Ponticelli. Hunderte von Roma, die in den Siedlungen wohnten, ergriffen mit ihren Fahrzeugen die Flucht.

14.05.2008: Ein Platz zum Leben
Vor 60 Jahren wurde der Staat Israel gegründet. Am 14. Mai 1948, nach Ablauf des britischen Völkerbund-Mandats über Palästina, rief David Ben Gurion, Führer der zionistischen Bewegung, den jüdischen Staat aus. Er stieß auf viel Wohlwollen, bei den meisten Staaten saß der Schock über den Holocaust noch zu tief. Nur wenige übten Kritik und warnten vor den Folgen.

13.05.2008: Fernzugriff Back to my Mac überführt Einbrecher
Einer jungen Frau aus New York ist es mit Hilfe der Fernzugriffs Back to my Mac gelungen, den Dieb ihres MacBooks ausfindig zu machen und der Polizei den entscheidenden Hinweis für die Festnahme zu liefern. Die eingebaute Kamera wurde dabei benutzt, um ein Fahndungsphoto zu erstellen.

12.05.2008: .htaccess-Datei online erstellen
Es gibt eine eine Möglichkeit auf einfachem Wege eine .htaccess-Datei online zu erstellen.

09.05.2008: Das muss man erst kapieren

09.05.2008: Die Homoehe im Tiergottesdienst
Mail wieder ein echter Rattelschneck: Die Homoehe im Tiergottesdienst.

08.05.2008: Charles Lapicque (1898-1988) - Une rétrospective
Pour le 110ème anniversaire de la naissance du peintre et le 20ème anniversaire de sa mort, le Musée de La Poste organise l'exposition Charles Lapicque (1898-1988) - Une rétrospective du 14 avril au 13 septembre 2008. L'exposition souhaite faire découvrir ou redécouvrir un peintre reconnu de son vivant comme un artiste majeur mais aujourd'hui injustement oublié. Breton le jugeait comme l'un des dix plus importants de l'art occidental et Restany comme l'un de cinq maîtres de la Peinture française.

05.05.2008: Webradio vom Clube Brasil
Mein aktueller Favorit ist das Webradio von Clube Brasil. Ich könnte rund um die Uhr lauschen.

05.05.2008: " ... . or the Loves of Painting and Music"
Nadja Schönings akustisches Kunstwerk, ein SoundPainting nach William Turner, beeindruckt durch die hochsensible Verflechtung von Sprache und Musik und die gelungene Deutung von Malerei im Klang. Die intermediale KlangKomposition ist inspiriert von den sich in Farbe und Licht auflösenden späten Gemälden William Turners und verarbeitet dessen poetisches Verse Book in aleatorischen Reihungen einzelner Wörter zu einem ästhetisch konzentrierten Klangkosmos fließender Bewegungen.

04.05.2008: Marsch der Lebenden in Auschwitz
Rund 8000 Menschen haben im früheren Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau an einem Marsch der Lebenden teilgenommen, um an den Mord an sechs Millionen Juden im Zweiten Weltkrieg zu erinnern.

02.05.2008: Slowenisch-kroatischer Grenzstreit wird immer kurioser
In den kuriosen slowenisch-kroatischen Grenzkonflikt um vier Blumentröge wurde nun die Europäische Union eingeschaltet.

01.05.2008: Alexandre Trauner - ein Ungar in Paris
Der Szenenbildner Alexandre Trauner hat an vielen französischen Filmen der dreißiger und vierziger Jahre mitgewirkt, von denen nicht zuletzt Marcel Carnés Meisterwerk „Kinder des Olymp” bis heute unvergessen ist. Trauner hat - von Marcel Carné, Jean Gremillon über Billy Wilder, Orson Welles, John Huston bis hin zu Luc Besson - mit fast allen Regiestars des 20. Jahrhunderts zusammengearbeitet. Alexandre Trauner, 1906 in Budapest geboren, wollte Maler werden und studierte an der Ungarischen Akademie der Künste, bevor er sich 1929 in Paris niederließ. Seine Arbeit mit dem Filmausstatter Lazare Meerson, unter anderem für Jacques Feyders „Kermesse héroïque”, und die lebenslange Freundschaft mit dem Dichter Jacques Prévert bestimmten seine Laufbahn.


zurück