bloginho

Bloginho - Archiv Mai 2007

31.05.2007: Die voll kontrollierte digitale Konsumentengesellschaft
Zum Auftakt der Linuxtage in der Wiener Urania hat der österreichische Open-Source-Befürworter Klaus Knopper sein Publikum mit einer dystopischen Vision der voll kontrollierten digitalen Konsumentengesellschaft schockiert.

29.05.2007: Geheimdienstsache Data-Retention
Die Umsetzung der umstrittenen EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung in technische Standards besorgen federführend Geheimdienste. Das britische MI5, der deutsche Verfassungsschutz, die niederländische PIDS und andere Staatssicherheitsagenturen stehen hinter den aktuellen ETSI-Standards.

26.05.2007: Kommissar Maigret sieht rot
Kommissar Maigret sieht rot (Maigret voit rouge) ist ein packender Kriminalfilm nach einem Roman von Georges Simenon mit Jean Gabin in der Titelrolle.

24.05.2007: Knochengeld
Das Knochengeld war eine Kunstaktion und zugleich eine Form von Freigeld, die im Zeitraum vom 6. November bis 29. Dezember 1993 im Rahmen der Kunstaktion Knochengeld-Experiment - Künstler machen Geld, die Galerie als Bank, die Wechselstube im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg im Umlauf war.

23.05.2007: Warnwestenpflicht für Radfahrer in Ungarn
Ab 1. Juni müssen in Ungarn alle Radfahrer in der Nacht oder bei schlechter Sicht außerhalb von Ortschaften eine Warnweste tragen. Das gilt auch für Touristen aus Österreich, die zum Beispiel den Neusiedler See umrunden. Der ARBÖ Burgenland weist darauf hin, dass mögliche Strafen ausschließlich in ungarischen Forint zu bezahlen sind.

23.05.2007: Rebellin aus Versehen

Die saudische Schriftstellerin Rajaa Alsanea hat einen Roman über die Träume junger Frauen geschrieben. Die Girls von Riad reden übr Make-up, die Liebe, Horoskope, arrangierte Ehen. Alsanea löste damit einen Skandal aus.

21.05.2007: Nocontent für Yahoo
Yahoo führt ein neues Tag ein bzw. verkündet, dass der eigene Crawler beim Durchsuchen des Webs ein neues Tag verarbeitet: robots-nocontent. Damit lassen sich einzelne Teile innerhalb einer Website als irrelevant für eine Suchmaschine markieren, z.B. eine sich immer wiederholende Navigation oder Werbeanzeigen.

20.05.2007: Zum Tode von Hans Wollschläger

Am Samstag starb Hans Wollschläger in Bamberg.
Musik mit Buchstaben müsste die Rettung sein, Polyphonie aus Silben und Wörtern, absolute Musik wie beim späten Mahler als Äquivalent für das, was mit Sprache den eigenen Beschädigungen und denen der Welt um diesen kleinen Ich-Mittelpunkt herum entgegengestellt werden kann. Die Rettung hinein ins kulturelle Gedächtnis, und sei der Anteil auch noch so gering. Für einen Moment nur, über die Konventionen unserer Vorstellungen von Lebenszeit hinaus gedacht, sich an einem bestimmten Punkt in die große Gleichzeitigkeit der Künste eintragen zu können, war vermutlich das unbescheidene Sehnsuchtsziel für den 1935 geborenen Schriftsteller, Übersetzer und Musiker Hans Wollschläger.

20.05.2007: Tony Blair - widerwärtig, ergeben, blind, offensichtlich unterwürfig
Der frühere US-Präsident Jimmy Carter hat den scheidenden britischen Premierminister Tony Blair in ungewöhnlich scharfer Form angegriffen. Blairs "unentwegte Unterstützung" für den Irak-Krieg sei eine "große Tragödie für die Welt", sagte Carter in einem Interview. Auf die Frage, wie er Blairs Verhalten gegenüber US-Präsident George W. Bush einschätze, antwortete der 82-jährige Carter: "Widerwärtig, ergeben, blind, offensichtlich unterwürfig."

20.05.2007: Ungarns rotes Gold
"Wenn du Paprika hast, hast du alles" heißt es in einem ungarischen Sprichwort. Seinen Ursprung hat die Paprika in Südamerika. Die feuerrote Schote gelangte auf abenteuerlichem Weg im 16. Jahrhundert nach Ungarn.

19.05.2007: Der Bastard muss sterben
Die internationale Koproduktion Der Bastard muss sterben gewann mehrere Filmpreise.
Vor dem Hintergrund eines idyllischen mährischen Dorfes während der Besetzung durch die Deutschen beschreibt Regisseur Vladimir Michalek das immer aktuelle Drama menschlichen Verhaltens in Ausnahmesituationen. Gewissensprobleme und Glaubenszweifel werden ausgelotet, Fragen der Legitimation von Selbstjustiz, Schuld und Verantwortung gestellt.

18.05.2007: 11. Internationales Lautenfestival
Heute beginnt hier das 11. Internationale Lautenfestival der Deutschen Lautengesellschaft. Es gibt einige interessante Veranstaltungen, die ich besuchen möchte.

18.05.2007: Ein Regenschirm für Verliebte
Ein Regenschirm für Verliebte ist ein Spielfilm des Regisseurs Rodion Nachapetow aus der UdSSR von 1986: Im Spätsommer treffen in einem Badeort am Schwarzen Meer zwei Paare aufeinander: Dmitri und Vera aus Moskau, die nicht mehr ganz so jung sind, sowie Soja und Tolja, die um die zwanzig sind. Den jungen Leuten erscheinen die älteren als das ideale Paar. Als Soja und Tolja Dmitri und Vera zum Jahreswechsel besuchen, machen sie den beiden ein Geschenk, das ihre Gastgeber betroffen macht. Der Doppelregenschirm mit einem Griff scheint Soja und Tolja das einzig richtige Geschenk für Dmitri und Vera zum Jahreswechsel. Es ist ein Schirm für Verliebte.

17.05.2007: Wider das calvinische Gift - die Gründung der Universität Gießen
Im Jahr 1605 wurde die Universität Gießen gegründet - und das, obwohl im benachbarten Marburg bereits seit beinahe 80 Jahren eine Universität existierte. Ihre Neugründung entstand als Protest gegen den Konfessionswechsel in Marburg.

17.05.2007: Which Programming Language are You?
You are Prolog. You enjoy looking for different ways to solve a problem.  You take longer to solve them, but usually come up with more than one solution.
Which Programming Language are You?

17.05.2007: Moskau, meine Liebe
Moskau, meine Liebe ist ein sowjetisch-japanischer Spielfilm aus dem Jahr 1974: Für die in Tokio lebende Tänzerin Yuriko Ono geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, als sie am berühmten Bolschoi-Theater in Moskau ihre Tanzausbildung fortsetzen darf. In Moskau lernt sie den jungen Bildhauer Wolodja kennen und lieben. Als sie die Giselle tanzen darf, geht ein weiterer Traum für die junge Tänzerin in Erfüllung, doch dann erährt sie, daß sie an Leukämie erkrankt ist. Die Krankheit ist eine Spätfolge des Atombombenabwurfs auf Hiroshima, deren Strahlung ihre Mutter ausgesetzt war.

16.05.2007: documenta 12

Noch genau ein Monat bis zur Eröffnung der documenta 12.

15.05.2007: Der geheime U-Boot-Krieg der Supermächte
Der Film Der geheime U-Boot-Krieg der Supermächte berichtet von den größtenteils bis heute geheimen U-Boot-Operationen der ehemaligen Supermächte USA und UdSSR. Er beschreibt u. a. riskante Spionage-Einsätze der US-Kampfschwimmer in sowjetischen Gewässern. Dabei gab es zahlreiche Unfälle, denen auch Menschen zum Opfer fielen.

15.05.2007: Slowenisches Radioprogramm
Zum 7. Jahrestag des Volksgruppenportals bietet das Slowenische Programm von ORF Kärnten nun einen Livestream des Radioprogramms, das ab heute weltweit 24 Stunden am Tag hörbar ist.

15.05.2007: 52 Möglichkeiten, Mac OS X zu beschleunigen
ImAFish hat eine Sammlung von Tipps veröffentlicht, wie man den Mac etwas entlasten kann, um Mac OS X schneller zu machen.

14.05.2007: Der Mann ohne Vergangenheit
Der Mann ohne Vergangenheit ist ein Meisterwerk des europäischen Kinos, gefilmt in satten Technicolorfarben. Anrührend und mit lakonischem Witz erzählt Regisseur Aki Kaurismäki die bewegende Geschichte einer Menschwerdung. Dabei erweist der Finne sich einmal mehr als Meister der ironischen Untertreibung und Auslassung. Stilsicher pendelt er zwischen Melodram, chaplinesker Situationskomik und skurrilem Humor.

14.05.2007: Achtung, wir rufen Kräuterhexe!
"Hier ist der Freiheitssender 904 - der einzige Sender der Bundesrepublik, der nicht unter Regierungskontrolle steht." Mit dieser Aussage meldete sich am 17. August 1956 ein neuer Radiosender in der Bundesrepublik.

14.05.2007: Der kalte Sommer des Jahres 53
Der Spielfilm Der kalte Sommer des Jahres 53 aus der UdSSR von 1987 ist ein spannender, historisch, sozial und psychologisch eindrucksvoller Film über die Zeit zwischen Stalins Tod und dem XX. Parteitag der KPdSU.

13.05.2007: Partitur einer Freundschaft
Herzensarbeit, Freundschaft, geschwisterliche Ehe - das alles umfasste die Nähe des Komponisten Hans Werner Henze zur österreichischen Dichterin Ingeborg Bachmann. Henze war der Fordernde, Antreibende, im Privatleben der Offenherzige, die Bachmann die Zögernde, Launische, im Privatleben komplett die Verschwiegene. Das führte zu schöpferischen Krisen, Eifersucht, Enttäuschungen.

12.05.2007: Mit Musik Grenzen überwinden
Es war eine kuriose Idee, angesichts zunehmend verhärteter ideologischer Grenzen an so etwas wie kulturellen Austausch zu denken. Und dennoch kam es gerade im Fall des scheuen Klaviervirtuosen Glenn Gould vor 50 Jahren zu einer solchen Grenzüberschreitung: die erste Tournee eines nordamerikanischen Pianisten in der Sowjetunion.

09.05.2007: Ten things we hate about Apple ...

Ten things we hate about Apple ...

08.05.2007: Marco Pereira: Essence
Brasilianische Musik in jazzigem Gewand wird auf der neuen CD Essence des Gitarristen Marco Pereira geboten, und das so erfrischend und klischeefrei, dass selbst eventuelle Vorbehalte gegen derlei Bossa Nova- und Samba-Adaptionen sogleich wie weggeblasen sind.

07.05.2007: Terezinha Araújo

Gestern Abend gab es im Kulturzentrum Schlachhof ein wunderschönes Konzert mit der kapverdischen Sängerin Terezinha Araújo. Ihre aktuelle CD heißt Nôs riqueza.

06.05.2007: Drogen-Prozess im Vatikan
Zum ersten Mal in der Geschichte des Vatikans hat in dem Kirchenstaat ein Drogen-Prozess stattgefunden. In dem Verfahren war ein Vatikan-Mitarbeiter angeklagt, in dessen Arbeitszimmer 87 Gramm Kokain entdeckt worden waren.

05.05.2007: Ungarisch für Anfänger (2)
Die Zahlen von sechs bis zehn:

04.05.2007: Erdstrahlenfreies Blog
Erdstrahlen Freie Webseite!
Endlich ist auch dieses Blog erdstrahlenfrei - mit Dr. Hochbürder Zertifikat.

03.05.2007: Mac OS 9.3

Heute am späten Nachmittag gab Apple die Version Mac OS 9.3 für Entwickler heraus.

02.05.2007: Kraftwerk
Die Düsseldorfer Band Kraftwerk, die zu den Pionieren der elektronischen Musik zählt, ist auch im Netz zu finden.

01.05.2007: Ungarisch für Anfänger (1)
Die Zahlen von eins bis fünf:


zurück