bloginho

Bloginho - Archiv April 2008

30.04.2008: Deutsche Polizei scharf auf Aldi-PC
Bei der deutschen Polizei scheint Materialnotstand zu herrschen, wie eine Posse aus Köln zeigt. Der Anwalt eines verurteilten Filesharers veröffentlichte einen "Verwertungsvorschlag" der Staatsanwaltschaft, in dem diese den Einsatz des beschlagnahmten Aldi-PC seines Mandanten zur Jagd auf Internet-Kriminelle empfiehlt.

26.04.2008: RFID Chips
Eine Anleitung, was sich mit RFID Chips alles machen lässt.

26.04.2008: Wienerisch g'spielt
Seit 23 Uhr läuft auf RadiÖ1476 Wienerisch g'spielt, Schrammelmusik vom Feinsten.

25.04.2008: I belong to the elite

Einen unglaublich beindruckender und sehr gut gemachter Kurzfilm.

25.04.2008: Dilbert: Zurück aus Elbonien
Nach heftigen Protesten haben die Macher des Web-Comics Dilbert ein Einsehen: Für Fans des wohl berühmtesten Ingenieurs des Internets gibt es nun wieder eine Version, die nicht auf Flash basiert.

25.04.2008: Linux für 52 Millionen brasilianische Schüler
In den Computerräumen der brasilianischen Grundschulen wird derzeit auf Linux umgesattelt. Bis Ende 2008 soll der erste Schritt abgeschlossen sein, bis Ende 2009 werden dann weitere Rechner umgestellt. Eingesetzt werden eine Distribution auf Debian-Basis und KDE.

24.04.2008: Tastaturhose

Der holländische Designer Erik De Nijs hat eine Jeans mit eingebauter Computer-Tastatur, Lautsprechern und Maus erfunden.

23.04.2008: Das Video zum Tag des Bieres

20.04.2008: Sowjetunion existiert im Netz weiter
Rund 17 Jahre nach dem Niedergang der Sowjetunion hält sich die Top-Level-Domain .su immer noch hartnäckig im Netz. Die Neu-Registrierungen nahmen im laufenden Jahr sogar um 45 Prozent zu.

19.04.2008: Mazedonien zwischen Armut und Aufbruch
Reportagen aus Mazedonien: Wie gut funktioniert das Zusammenleben der Volksgruppen heute? Und wie steht es um das komplizierte Verhältnis zum Nachbarn Griechenland? Berichte aus Fabriken, Kulturzentren und dem mazedonischen Parlament.

18.04.2008: Briefmarkenautomat

Bitte benutzen Sie auch unseren kundenfreundlichen Briefmarkenautomaten.

14.04.2008: Als das Internet vom Himmel fiel
Um 1993 begann das World Wide Web allmählich populär zu werden. Was vorher dem gemeinen Volk von der Post verboten und Wissenschaftlern vorbehalten war, wurde in den 1990er Jahren plötzlich zur Bürgerpflicht erklärt, meint der österreichische Schriftsteller und Langzeitmitglied des Chaos Computer Clubs, Peter Glaser.

13.04.2008: Wohnung wegen Hautfarbe gekündigt
Einer dunkelhäutigen deutschen Doktorandin Natasha Kelly und ihrer Tochter wurde wegen ihrer Hautfarbe die Wohnung in Osnabrück gekündigt. Die Kündigung soll auf Druck der Nachbarn zustande gekommen sein, denen ihre Hautfarbe und Lebensumstände nicht passten.

12.04.2008: Die Kleingeldprinzessin
Heute Abend um 21 Uhr gastiert im Dock 4 die Kleingeldprinzessin mit den Stadtpiraten.

11.04.2008: Kommando Tito von Hardenberg
Die Lifestylesendung Polylux ist einem gefälschten Interview des Kommando Tito von Hardenberg aus dem Umfeld der Hedonistischen Internationalen auf den Leim gegangen.

10.04.2008: Bildschirmschrift
Im Gegensatz zur Papierwelt ist Schrift am Bildschirm immer noch eine Herausforderung. Die wurde nicht kleiner, sondern immer größer, klagen kommerzielle Schriftsetzer über ihre Arbeit. Sprachen wie PostScript, TrueType und seit kurzem ClearType wurden erfunden, um nicht nur das Erscheinungsbild einer gedruckten Seite zu verbessern, sondern auch das Schriftbild am Monitor. Jedoch eigens für den Bildschirm entworfene Schriften, gibt es erstaunlicherweise noch recht wenig.

08.04.2008: Binäre Strickmuster

Die türkische Designerin Ebru Kurbak und der Medienkünstler Mahir Yavuz beschäftigen sich mit neuen Formen der Datenvisualisierung. Ihr Projekt Knewsknitter verwandelt die türkischen Tagesnachrichten in Strickpullover und die Träger ihrer blau-weiss-roten Kleidung in wandelnde Displays. Die Muster der Pullover visualisieren, wie der Name NewsKnitter schon sagt, die gerade aktuellen Themenschwerpunkte, die über abonnierte Datenströme hereinkommen und von einer japanischen Hi-Tech-Strickmaschine ausgespuckt werden.

07.04.2008: GNUstep Live CD 1.6 verüffentlicht

Die GNUstep Live CD wurde auf Version 1.6 aktualisiert.

06.04.2008: Kassel beim Ost-West-Bahnverkehr bald endgültig auf dem Abstellgleis
Zum Fahrplanwechsel 2007/2008 wurde der letzte ICE auf der sog. Mitte-Deutschland-Verbindung aus dem Fahrplan genommen. Kassel hat keine direkte Zugverbindung mehr mit Leipzig. Auch die 5-7 IC-Zugpaare, die je nach Verkehrstag noch zwischen Thüringen, Nordhessen und NRW unterwegs sind, haben keine Zukunft.

06.04.2008: An den Deltas des Dnjestrs und der Donau
Die Schwarzmeermetropole Odessa ist Ausgangspunkt für neue Fahrten und das Reisetagebuch des Osteuropa-Korrespondenten Ulrich Schmid. Vom Dnjestr-Delta aus geht es hoch in die Transnistrische Republik und nach Chisinau, die Hauptstadt der Moldau. Die zweite Reise führt nach Ismail, der grössten ukrainischen Hafenstadt im Donaudelta.

06.04.2008: CIA - Die ganze Geschichte
Tim Weiner erzählt in seinem Buch CIA - Die ganze Geschichte die Geschichte des amerikanischen Geheimdienstes CIA von 1945 bis heute - eine katastrophale Bilanz.

05.04.2008: Kostenlose Bücher im Netz
10 Möglichkeiten im Netz, wo man kostenlose Bücher finden kann.

04.04.2008: Page Not Found
Happy 4/04! It's 404 Day. Time to check your site for broken links!

03.04.2008: Kostenlose Progamme und Online-Dienste
Eine Auflistung von kostenlosen Progammen und Online-Diensten.

02.04.2008: Filmfestival Diagonale 08
Bis zum 6. April findet in Graz die Diagonale, das Festival des österreichischen Films statt. Die Diagonale zeigt alle österreichischen Spiel- und Dokumentarfilme, die 2007/08 ihren regulären Kinostart erlebt haben, sowie zahlreiche Produktionen, die bei der Diagonale 08 erstmals in Österreich aufgeführt werden. Zudem wird eine Auswahl der besten Kurz-, Animations- und Experimentalfilme/videos zu sehen sein.

01.04.2008: Weitere sensationelle Meldungen des Tages

01.04.2008: Erdöl unter dem Neusiedler See
Meldung der Wiener Agentur Communication Matters:
Der ungarischen Erdöl-Auffindungsgesellschaft Április Köolaj Társaság kft. (AKT) ist eine sensationelle Exploration gelungen. Direkt im Neusiedlersee etwa fünf Kilometer nordöstlich vom Seeort Fertöboz wurde ein Erdölreservoir aufgespürt, das jetzt mit modernen Methoden ausgebeutet werden soll.
...
Darüber hinaus ist der Neusiedlersee wegen oft plötzlicher Windeinbrüche und der wechselhaften Wetterbedingungen kein einfaches Terrain. Wir wissen heute, wie man in Meerestiefen bis zu 3.000 m Erdöl abbaut, so Generaldirektor Kosics, aber es gibt noch keine Praxis im Seengebiet in Tiefen von ein bis zwei Metern.
Die burgenländische FPÖ protestierte umgehend.
Schwere Bedenken gegen die von Ungarn geplante Erdölförderung am Neusiedler See äußerte heute FPÖ-Umweltsprecher NAbg. Norbert Hofer, der die österreichische Bundesregierung und die burgenländische Landesregierung dringend aufforderte, mit den ungarischen Behörden die möglichen Folgen für das Naturschutzgebiet und das Grenzland auf österreichischer Seite abzuklären.


zurück